2 Fragen zum Aufbau der Hobbyline

  • Hallo zusammen :-)


    Bin der Stefan und seit ein paar Tagen Hobbyline-Besitzer. 35 Jahre und bisher einfacher Holz-Hobbybastler. Habe sehr wenig Ahnung von Mechanik oder CNC bisher und brauche daher mal bitte etwas Hilfe.


    Bin aktuell auf Seite 11 der Aufbau-Anleitung und jetzt gibt es 2 Punkte: ( Bitte bedenken, dass mir nicht alle Begriffe aller Teile bekannt sind )

    https://www.upload.sorotec.de/…/Bauanleitung_HL_6045.pdf


    1. Es wird wie folgt in der Anleitung anzeigt:

    " Zum Einstellen des Axialspiels die Wellenmutter 62 festziehen, bis sich die

    Festlagereinheit nur noch schwergängig um die
    Kugelumlaufspindel drehen läßt"


    Was ist hier mit Festlagereinheit gemeint ? Egal wie fest ich es drehe, es lässt sich alles locker bewegen. Die Mutter ist doch nur am Ende der Spindel aufgebracht. Wie soll sich durch diese Mutter etwas schwer bewegen können ?


    2. Die Einheit der ersten Spindel lässt sich schön und "flutschig" bewegen. Die andere Spindeleinheit eher schwergängig. Habe kurz ein Video als Vergleich gemacht damit ihr wisst was ich meine. Bei einem Ruck dreht sich die eine mehrmals um die eigene Achse, die andere nur eine halbe.

    Hoffe ihr wisst wie ich meine Fragen meine und noch mehr, dass ihr mir da helfen könnt.


    Viele Grüße und schönen Tag noch!


    Stefan :-)


    PS: Beide Spindeln sind geschmiert

  • Hi Stefan,

    Bei einem Ruck dreht sich die eine mehrmals um die eigene Achse, die andere nur eine halbe.

    die Kugelumlaufspindeln haben unterschiedliche Steigungen,

    X: 16 x 10 mm

    Y: 16 x 10 mm

    Z: 12 x 4 mm


    ist der Test mit der x oder Y Spindel und z Spindel durchgeführt worden ?

    Wenn ja, könnte das eine Erklärung dafür sein.


    Gruß Toni


  • Hallo Toni, das Video hat die X und Y gezeigt. Die Z läuft so schön, dass sie ohne Anschub die Spindel runter fährt. Ich habe jetzt mal alles weiter nach Anleitung zusammen gebaut und hoffe einfach mal, dass es am Ende keinen Unterschied macht.

  • Du musst die selbstsichernde Mutter auf der Spindel jedenfalls so fest anziehen dass kein axiales Spiel zwischen Festlagereinheit und Spindel besteht.

    Sorotec GmbH | Support - Team | Online- / Media-Team

  • Hallo Willy und danke. Das habe ich schon gemacht, aber da ich bei dem ganzen so neu bin weis ich eben nicht ob es eine Auswirkung hat wenn das eine Kugellager viel einfacher läuft als das andere. Mal schauen wies ist wenn die Maschine läuft :-)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!